Sonntag, 7. Februar 2016

Ananaskarottenkuchen mit Haselnüssen

Wer auf der Suche nach einem 
gesunden und gehaltvollen
Kuchen ist, der ist hier genau richtig! ;)
Ich habe gemeinsam mit meiner 
Tochter - mal wieder - die Küchenschürze
geschwungen und eine süß-saftige
Sonntagsleckerei gemacht.
Wieder ein einfaches Rezept!
Ananaskarottenkuchen mit Haselnüssen
 (ich habe eine Briocheform genommen)

So haben wir es gemacht!
Zutaten:

220 g weiche Butter
200 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 prise Zimt
1 prise Salz
 4 Eier 
350 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
100 g gemahlene Haselnüsse
 1 gehäufter TL Backpulver
6 feingeriebene Karotten
(ca. 200 g)
1 Dose Ananas (die klein geschnittenen)
davon:
1 EL Ananassaft 
+
1 EL Orangensaft

Für den Guss:

1 EL Nutella
150 g Zartbitter Schokoladenkuvertüre
 100 g ganze Haselnüsse
 2 EL Butter
50 g Zucker
2 EL Sahne

Zubereitung:

Ofen auf 160 Grad vorheizen. 
Butter mit Zucker, Salz, Vanillezucker und Zimt
schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazugeben.
Mehl mit den gemahlenen Nüssen und Backpulver 
vermischen. Zur Masse löffelweise geben.
Die feingeriebenen Möhren mit den
abgetropften Ananasstücken aus der Dose
untermengen. 1 EL Ananssaft sowie den Orangensaft
dazugeben.
Briocheform fetten und mit Mehl bestäuben.
Restliches Mehl abklopfen und den Teig 
in die Form geben. 
Bei 160 Grad ca. 65-70 Minuten backen!
Stäbchentest machen.
Kuchen auskühlen lassen.
Nutella mit der Zartbitterschokolade
über ein heißes Wasserbad schmelzen lassen.
Über den abgekühlten Kuchen gießen.
Schokoladenguss erkalten lassen.
Haselnüsse hacken.
Für die Karamellhaselnüsse müsst
Ihr nur noch die Butter in einem Topf
schmelzen lassen. Den Zucker hinzugeben, 
karamellsieren lassen und mit Sahne ablöschen.
Weiterrühren bis eine cremige Masse entsteht.
Haselnüsse zum Karamell geben, umrühren.
Schließlich die Karamellhaselnüsse über den
Schokoguss verteilen. Erkalten lassen!
Fertig!

Der Kuchen hat uns Allen zum 
Kaffee sehr gut geschmeckt...
Die kleine Julika hat die Verantwortung
für die Kaffeetafel genossen!
Ich wünsche Euch einen
schönen Start in die neue Woche!
Hier ist so einiges liegen geblieben,
das ich Euch unbedingt noch zeigen möchte,
bis dahin...

Liebe Grüße,

Olga.

Kommentare :

  1. Der Kuchen klingt wirklich fantastisch und deine Tochter ist wahnsinnig süß - das muss mal gesagt sein :-)

    Ganz liebe Grüße, hab noch einen schönen Abend liebe Ulla!

    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ulla! Das hört sich echt interessant an! Mit Karotten habe ich noch nie gebacken^^, ist mir aber jetzt schon öfter mal aufgefallen, genauso wie mit Kürbissen^^ Und da bin ich dann ja jetzt auch echt ein bisschen neugierig geworden! Werde dein Rezept mal aisprobieren und dann berichten! :)...muss aber noch ein bisschen warten, da wir heute erst noch in den Urlaub fahren ( ein 4 sterne hotel südtirol :O http://www.blumenhotel.it )...ich fürchte da werde ich keine Zeit/Möglichkeit zum Backen haben. Aber nächste Woche dann ganz bestimmt! Also vielen Dank für das Rezept und die schönen, leckeren^^ Fotos :)...LG, Maren

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Olga,
    ganz zauberhafte Bilder!
    Ein lecker Kuchen für das Wochenende!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder mit deiner Tochter, wie schön solche besonders Momente auf einem Bild festgehalten zu haben! Der Kuchen sieht toll aus, Karottenkuchen ist einer meiner Lieblingskuchen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen