Dienstag, 24. November 2015

Englischer Apple Pie

Ganz früher gab es bei uns häufiger
Englischen Apple Pie!
Da ich die letzten Äpfel aus dem
Garten meiner Mutter noch 
ergattern konnte, habe ich
gleich dieses einfache und feine
Dessert gemacht...
Passt perfekt in die Winterzeit
und zu einer Tasse Tee!;)
 Die liebe Kathrin hat mir nebst
meinem Fashionpäckchen auch
einen mini Tafelgut-Tee eingepackt!
Den lasse ich mir gemeinsam mit
dem Englischen Kuchen 
erst heute Abend schmecken! :-) 
Und hier das Rezept für den

~Englischen Apple Pie~

Zutaten
Zubereitung:

Mehl, Salz, Butter,Schmalz (in Stücken!)
und kaltes Wasser
mit dem Knethaken zu einem Teig zerreiben.
Mit den Händen weiterkneten und eine
glatte Kugel aus dem Mürbeteig formen. 
Den Teig für ca. 30 Minuten in den
Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Knapp zwei Drittel des Teiges ausrollen
und den Pie-Teller als Schablone auf den Teig
legen und mit einem scharfen Messer drumherum
schneiden. Die Pie-Form damit auskleiden.

Für die Füllung Äpfel schälen und in Scheiben
schneiden. Zucker und Zimt hinzufügen
und auf dem Teigboden verteilen.
Den restlichen Teig (wie oben beschrieben)
zu einem Deckel schneiden und die Ränder
mit Wasser befeuchten. Deckel draufsetzen
und festdrücken. Mit einer Gabel den Rand
eindrücken.

Aus den Teigresten formt Ihr Blätter
und zwei Kreise.
Ich habe dafür eine Schablone aus Pappkarton 
benutzt (z.B. Pizzakarton o.ä.)
 Befeuchtet die Formen mit Wasser und ordnet
sie auf dem Teigdeckel dekorativ an.

Den Apple Pie nun mit dem Eigelb bestreichen.
Zwei Schlitze in den Teigdeckel schneiden.
Die fertige Pie-Form auf ein Backblech stellen
und für 20 Minuten bei 220 Grad backen.
Schließlich die Temperatur auf 180 Grad
reduzieren und weitere 30 Minuten backen.

Fertig!

Wer mag kann dazu eine Kugel Vanilleeis 
oder Sahne servieren.
Warm oder kalt schmeckt diese Apple Pie am Besten...
 Anbei muss ich Euch endlich
diese Traumstrickjacke zeigen!
Das Muster sowie die Länge gefallen 
mir super gut! Dazu kombiniere ich
ein schlichtes Rosé-Tshirt und eine graue Jeans
mit dunkelbraunen Stiefeln.
Der Stoff ist wieder einmal
super schön schwer und richtig fest!
Ein absolutes Wohlfühlstück!
Mit den Farben: Schwarz,grau und weiß:
ein echter Klassiker, der nie aus der Mode kommt
und gut kombinierbar mit unterschiedlichen Farben.
Den gebe ich auf jeden Fall nicht mehr her!;)
 Ich wünsche Euch einen schönen
gemütlichen 
Dienstag, ganz liebe Grüße
und hoffentlich bis bald wieder!

Olga.


Bezugsquellen:

Lange Strickjacke: Stadt.Land.Stil
Geschirrtuch: madeindesign 
Keramikhäuser: Kähler 

Kommentare :

  1. Das sieht ja richtig lecker aus. Wir haben früher in Cambridge bei meiner Adoptiv Oma immer Apple Pie oder andere Pies gegessen. Das ist aber schon 18 Jahre her. Seit dem bin ich nicht mehr in den Genuss gekommen. Umsomehr freue ich mich deshalb über dieses schöne Rezept. Welchen Schmalz hast du denn verwendet?

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke,
      ich habe Schweineschmalz verwendet aber Butterschmalz geht bestimmt auch! Ganz liebe Grüße, Olga.

      Löschen
  2. Liebe Silke,
    deine Appel Pie sieht so schön aus, fast zu schade zum anschneiden!
    Viele Grüße Bella

    AntwortenLöschen