Dienstag, 14. April 2015

easy cake+new cape

Am Samstag habe ich meine Lecker-Bakery-Zeitschrift
ausgepackt, denn der Heidelbeer-Rosenkuchen
hatte es mir auf Anhieb bei der Rückfahrt im Zug von 
Würzburg nach Bamberg angetan!
 Ich habe das Rezept etwas umgewandelt, so dass 
Ihr die Möglichkeit habt, den Kuchen nachzubacken,
ohne im Besitz der Zeitschrift zu sein ;)
Und hier kommt das deliziöse Rezept!

Heidelbeer-Rosen-Kuchen
(große Kastenform)

Zutaten Teig:

125 g Butter
125 g Zucker
3 Eier (Größe M)
200 g Mehl
1 prise Salz
3 gestrichene Teelöffel Backpulver
2 EL Milch
1 Glas Waldheidelbeeren

Zutaten Rosen:

1 großer Apfel
Heidelbeersud vom Glas
80 g Zucker
Saft einer halben Zitrone
 5 EL Wasser

Zubereitung:

Den Apfel vierteln und in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden.
 Nun die Scheiben in das Zitronenwasser geben.
Das Heidelbeeren aus dem Glas gut abtropfen lassen, 
dabei den Sud auffangen. 
Heidelbeersud mit dem Zucker kurz aufkochen.
Apfelscheiben für eine Minute im Sud lassen.
Die Apfelscheiben herausnehmen und gut abtropfen lassen.
Anschließend aus den Äpfeln Rosen formen. 

 Teig:

Die Butter mit dem Zucker und Salz schaumig rühren.
Nach und nach die Eier unterrühren.
Anschließend das Backpulver ins Mehl sieben und
löffelweise dazugeben. Dabei abwechselnd die Milch
unterrühren. 
Abgetropfene Waldheidelbeeren vorsichtig
unterheben.
Bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.






Voilà!
Für die kühleren Frühlingsmomente habe ich
einen Glücksgriff mit diesem
Cape von Stadt.Land.Stil.gemacht.
Der Stoff ist genau richtig: nicht zu schwer und nicht
zu luftig!
Das Muster mag ich sehr. 
Man kann es zu unterschiedlichen Unterteilen
wie Jeans oder Röcken
perfekt kombinieren - schick sieht man damit allemal aus!
Ein wirkliches Must-Have für echte Ladys!
Also meine Frühlingsnächte sind gerettet ;)
Viele werden diese Tassen mit schönem
Goldhenkel vielleicht schon kennen?!
Kühn-Keramik ist ein uraltes deutsches
Unternehmen aus Berlin, 
das sozusagen Keramikgeschichte 
pur ist.
Ich bin mir sicher, dass dort für jeden Geschmack 
etwas dabei ist!
Übrings wurde ich in letzter Zeit oft gefragt, woher mein
Esstisch sei. 
Den haben wir vor etwa vier Jahren aus Frankreich importieren lassen, 
doch leider gibt es dieses Modell nicht mehr.
Aber ich habe kürzlich bei der Firma  
Höffner einen schönen Esstisch
 im Landhausstil gesichtet.
 Ich wünsche Euch einen schönen Start 
in die sonnige Woche!
Ich habe hier noch eine Bohr- und Dübelarbeit vor mir, 
denn meine neuen Holzkästen warten sehnlichst auf 
ihren Auftritt! :-)

Ganz liebe Grüße, 

Olga.

Bezugsquelle:

Paris-Tasse: Kühn-Keramik
Graue Vase: Stilherz
gestreiftes Cape: Stadt.Land.Stil.
Schale mit Pferd: wunderschön-gemacht

Kommentare :

  1. Liebe Olga,
    Der Kuchen sieht fantastisch aus.
    Ich liebe Heidelbeerkuchen und habe mir das Rezept gleich mal abgespeichert.
    Und dein Cape finde ich genauso schön.
    Ich mag momentan auch so gerne shoppen. Ist ja auch ein Wetterchen dazu ;o)
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Danke dass du das Rezept mit uns geteilt hast - ich will den Kuchen nämlich unbedingt nachbacken :))

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh lecker! Und schön und toll und sowieso und überhaupt.... der Kuchen und du: einfach grandios :-)))))

    Greetings & Love
    Ines
    www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Olga,
    der Kuchen sieht wieder sooo lecker aus. Falls etwas übrig bleibt immer gerne zu mir. ;)
    Einen sehr schönen Poncho hast du da an, der gefällt mir sehr gut und passt so gut wie zu allen.
    Eine schöne sonnige Woche und viel Spaß beim handwerkeln.

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kuchen sieht mal wieder super lecker aus! Und Capes liebe ich auch sehr. Sie sind so einfach und doch so edel. Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  6. So viele schöne Dinge! Die Tasse gefällt mir aber am Besten, die wäre perfekt für meine Paris Reise im Mai. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Huhu liebe Olga,
    das Cape steht Dir Super, das hätte ich mir auch ausgesucht!
    Wunderschön Bilder zeigst Du uns da mal wieder aber wir sind es ja nicht anders gewöhnt von Dir.
    Ich lasse Dir liebe Grüße da und wünsche Dir eine sonnige Woche.
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Olga!
    Jummy, der Kuchen sieht megalecker aus :) Die Zeitschrift kannte ich noch gar nicht- muss ich mir noch mal genauer ansehen ;)
    Dein Esstisch ist wirklich schön. Ich wollte auch immer so einen ähnlichen und habe nie einen in der passenden Größe gefunden. Jetzt habe ich mich doch für einen weißen entschieden. ;)
    Ganz liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Olga,
    so ein Stück Kuchen jetzt zum zweiten Kaffee, das wärs! Sieht köstlich aus... mmmhhhh
    Schönen Tag und lg, Kebo

    AntwortenLöschen
  10. love the pics and looks so good :)

    http://sbr-fashion-fashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Olga,

    hmmm der Kuchen sieht wirklich sehr lecker aus. Danke für das Rezept, wird direkt bei mir mal abgespeichert :)
    Wünsche dir auch eine schöne sonnige Woche :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Das Cape gefällt mir sehr gut, schlicht und einfach schön.
    Der Kuchen sieht sehr fluffig aus. Ich liebe Heidelbeeren.

    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Olga,

    oh was für ein feines Rezept ;-), sowas geht bei uns immer! Danke dafür!
    Deine Tasche finde ich ja herzallerliebst und erst euer Parkett, super schön!

    LG und einen schönen Nachmittag,

    Katja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Olga,
    heute mittag gab es bei uns Heidelbeerpfannkuchen, den habe ich davor nämlich noch nie gemacht.
    So einen lecker ausschauenden Heidelbeere-Rosen-Kuchen habe ich allerdings auch noch nicht gemacht. :-)))) Der wird vielleicht demnächst an der Reihe sein. Vielen Dank für Dein Rezept.
    Ich mag Dein Cape. Es sieht sehr schön aus. Und wenn der Stoff auch noch perfekt ist - super! Mit einem guten Cape ist man immer für alles gewappnet.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Olga <3

    So ein schönes Cape würde mir auch gefallen...
    und dein Kuchen bestimmt schmecken!
    Bin ja totaler Rührkuchenfan. Ziehe ich jeder
    Sahneschnitte/ Torte vor.

    Fühl dich gedrückt :)
    Anke

    AntwortenLöschen
  16. Mhm der Kuchen sieht sehr lecker aus und so einfache Rezepte sind auch oft die Besten!Mir sind solche Rührkuchen sogar viel lieber als jegliche Cremekuchen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      das sehe ich genauso! ;-) GLG, Olga.

      Löschen
  17. Ich bin ganz begeistert deinen Blog gefunden zu haben, so tolle Bilder und Ideen genau mein Stil, da komme ich gerne wieder.
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen